Geldwäschegesetz (GwG)

Unter dem Geldwäschegesetz versteht man das Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten. Das Geldwäschegesetz wird mit “GwG” abgekürzt.

Unter dem Geldwäschegesetz versteht man das Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten. Das Geldwäschegesetz wird mit “GwG” abgekürzt.

Das Geldwäschegesetz enthält für die Personen, die es einhalten müssen (z. B. Banken oder Zahlungsinstitute) verschiedene Pflichten. Die wohl bekannteste Pflicht ist die Pflicht zur Identifizierung der Kunden des Verpflichteten (KYC / Know Your Customer).