Co-Branding

Ein Co-Branding liegt vor, wenn ein Zahlungsinstrument (in der Regel eine Zahlungskarte) unter einer Marke vertrieben wird, die nicht von dem Issuer stammt, der das Zahlungsinstrument ausgibt. [mehr]

Ein Co-Branding liegt vor, wenn ein Zahlungsinstrument I(in der Regel eine Zahlungskarte) unter einer Marke vertrieben wird, die nicht von dem Issuer stammt, der das Zahlungsinstrument ausgibt.

Beispiele für co-branded Zahlungsinstrumente sind die Miles & More Kreditkarte der DKB AG oder die ADAC-Kreditkarte der Landesbank Berlin. Das Co-Branding ist zu unterscheiden vom Co-Badging.