PayTechTalk 45 | chinesische Bezahlmethoden | WeChat Pay | Alipay | PayTechLaw

PayTechTalk 45 – Chinesische Bezahlmethoden: Was macht WeChat Pay, Alipay und Co. so erfolgreich?

In der heutigen Episode von PayTechTalk soll es ausnahmsweise nicht primär um Rechtliches und Regulatorisches gehen. Wir widmen uns vielmehr einem Thema aus dem Alltag – zumindest dem von Bezahlerinnen und Bezahlern aus dem Reich der Mitte. In PayTechTalk 45 sprechen wir über chinesische Bezahlmethoden, wie z.B. WeChat Pay und Alipay, was diese so erfolgreich macht – und welche Voraussetzungen für einen Eintritt im deutschen Markt erfüllt sein müssten.

Dafür habe ich mir einen wahren Kenner der Szene eingeladen: Paul Korbmacher von 55BirchStreet hat sich im Rahmen seiner Bachelor-Arbeit intensiv mit WeChat Pay beschäftigt. Aber auch als eifriger Asienreisender hat er sich vor Ort davon überzeugen können, wie viel fortgeschrittener der asiatische Markt bei mobilen Bezahlmethoden ist.

Paul und Christian sprechen über Chinesische Bezahlmethoden und was WeChat Pay, Alipay und Co. so erfolgreich macht.

Vom Social Network zum Begleiter in allen Lebenslagen

Wie hat es Tencent mit WeChat also geschafft, vom Ursprungsgedanken „Social Network“ zu einem umfassenden Helferlein für alle Lebenslagen zu werden? Denn WeChat Pay bietet, so hat es Paul am eigenen Leib erfahren, eine lückenlose Payment-Lösung, ohne die man in einer Cashless Society wie China kaum noch zurechtkommt. Was macht WeChat Pay und Alipay also so besonders? Welche Bereiche des täglichen Lebens werden von diesen chinesischen App-Anbietern abgedeckt – und was für Konsequenzen kann dies für die User haben?

WeChat Pay, Alipay und Co. Was macht sie so unverzichtbar – und geht funktioniert das für/bei uns auch?

Was genau ist der Mehrwert von WeChat Pay im Vergleich zu den deutschen Alternativen? Und gibt es sie überhaupt, die deutschen Alternativen für WeChat Pay und Co? Welche Voraussetzungen auch hinsichtlich der Infrastruktur müssen erfüllt sein, um derartige Payment-Lösungen bei uns in Deutschland einzubinden? Blockiert die stärkere Regulierung in Europa eine Entwicklung und Förderung des Markteintritts von WeChat Pay, Alipay und Co? Und was für eine Rolle spielt die Politik? Werden wir überhaupt in Europa europäische Endkunden sehen, die WeChat Pay oder Alipay umfassend nutzen – und wenn ja, dann wann?

Und inwieweit beeinflusst die Einstellung der User zum Bezahlprozess die Entwicklung von mobilen Bezahlmethoden? Wo unterscheiden sich europäische bzw. deutsche Bezahler von asiatischen?

Fragen über Fragen, mit denen sich Paul und ich in einem wie ich finde überaus interessantem Gespräch beschäftigt haben. Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit der 45. Episode von PayTechTalk.

 

Weitere Informationen und weiterführende Links:

Paul Korbmacher

Paul hat sich im Rahmen seiner Abschlussarbeit mit Mobile Payment Lösungen aus China beschäftigt. Der Fokus der Thesis liegt auf einem möglichen strategischen Markteintritt von WeChat Pay in Deutschland. Die gewonnenen Erkenntnisse lässt Paul aktuell bei dem StartUp 55BirchStreet in Hamburg einfließen, das sich auf digitale Transformationsprojekte in verschiedenen Branchen konzentriert.

 

55BirchStreet

Die Spezialisierung von 55BirchStreet ist es, große und mittelständische Unternehmen bei der Roadmap für die digitale Transformation zu unterstützen und diese dann gemeinsam mit Pragmatismus und klarer Kundenorientierung umzusetzen. Für 55BirchStreet bedeutet Digitalisierung mehr als ein Schlagwort – es ist die garantierte Wertschöpfung für die Organisationen ihrer Kunden.

 

Cover picture: Copyright © PayTechLaw

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.