PayTechTalk 12 – Should an AIS and a PIS be subject to AML regulations?

PayTechTalk 12 – Sollten Payment Initiation Services (PIS) und Account Information Services (AIS) unter die AML fallen?

PayTechTalk 12 – Sollten Payment Initiation Services (PIS) und Account Information Services (AIS) unter die AML fallen?
PayTechTalk

 
 
00:00 / 17:19
 
1X

Wie Susanne bereits in ihrem letzten Blog-Beitrag über Payment Initiation Services, Account Information Services und die Geldwäsche-Regulierung (AML) berichtet hat, wird es unter der PSD2 zwei neue Zahlungsdienstleistungen geben: Payment Initiation Services (PIS) und Account Information Services (AIS). Aber macht es wirklich Sinn, dass diese unter die Geldwäsche-Gesetze fallen? Wie wird diese Frage in den Umsetzungsgesetzen der einzelnen EU- Mitgliedsstaaten behandelt?

AIS, PIS und Co. Was bedeutet das für die Zukunft?

Was passiert, wenn in der Zukunft EU-Mitgliedsstaaten strenge Anforderungen an diese neuen Zahlungen stellen, wie beispielsweise Gesichtserkennung bei Kunden, während andere Ausnahmetatbestände ermöglichen? Würde das das Ende solcher Dienstleistungen in bestimmten Regionen bedeuten? In Zeiten von Terroranschlägen ist es andererseits auch schwierig, für weniger strenge Regelungen zu argumentieren.

Also…?                                 

Also, was steckt hinter dem Gesetz? Wie kann, wird und sollte es interpretiert werden? Und was denken Branchen-Insider wie Nadja van der Veer, die dieses Thema in einem ihrer neusten LinkedIn-Posts angeschnitten hat, und andere, die diesen Blogpost kommentiert haben, darüber?

Ich lade Sie herzlich ein zu PayTech Talk 12 mit meiner geschätzten Kollegin Susanne! Hoffentlich haben Sie an der Episode genau so viel Freude, wie ich an der Unterhaltung!

Die Sprache dieses Podcasts ist Englisch.  Copyright © PayTechLaw

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.