PayTechTalk 36 - Über die PSD2 RTS SCA | PayTechLaw

PayTechTalk 36 – PayTechLaw und Payment & Banking über den Stand der PSD2 und die Umsetzung der RTS SCA

Nach unserem ersten gemeinsamen Podcast mit Kilian Thalhammer auf der Money20/20 Europe in (damals noch) Kopenhagen und dem Podcast zusammen mit Jochen Siegert über das Bitcoin-Urteil, kommt hier der dritte gemeinsame Podcast mit Payment & Banking. Für die 201. Episode des Payment & Banking FinTech Podcasts und die 36. Episode von PayTechTalk haben sich André Bajorat, Kilian Thalhammer und ich an einem schönen Sonntagabend zusammengefunden, um den Stichtag 14.3. zum Anlass zu nehmen, über den Stand der PSD2 zu sprechen und darüber, wie weit die Banken und FinTechs mit der Umsetzung der RTS SCA sind.

Der Status der PSD2 und die Umsetzung der RTS SCA. Darum geht es

Was hat es mit dem Stichtag 14.3 auf sich? Die RTS SCA treten doch eigentlich erst am 14.9 in Kraft. Nun, ein halbes Jahr Karenzzeit rückgerechnet, markiert der 14.3. den Start der Testphase, in der kontoführende Zahlungsinstitute eine Schnittstellendokumentation veröffentlicht und ein Testumfeld (Sandbox) für Drittanbieter (Third Party Provider / TTP) bereitgestellt haben sollten.

Soweit so gut. Finextra hat jedoch kürzlich darüber berichtet, dass anlässlich einer Befragung durch Tink, nur knapp die Hälfte der befragten Banken dies auch so umgesetzt hätten. In Deutschland sieht die Sache anders aus – hier haben (fast) alle Banken eine API-Sandbox und die geforderte Schnittstellendokumentation zur Verfügung gestellt. Ist Deutschland also in diesem Fall Innovationsvorreiter?

Wie sieht das Ganze aus regulatorischer Sicht aus – und wie ist der technische Stand? Guidelines zu diesem Thema hat die sog. Berlin Group vorbereitet. Aber was hat es damit auf sich? Sind diese Guidelines verbindlich? Führt die Einhaltung dieser Guidelines automatisch dazu, dass man PSD compliant ist? Haben wir am deutschen Markt aus Sicht der TTPs mit den PSD2-APIs einen Vorteil am Markt oder war Screen Scraping aus Sicht der TTPs besser? Wird Screen Scraping verschwinden?

Auch, wenn die PSD2 sagt, dass es für Kunden/Nutzer keine Hindernisse geben darf, um den TTP zu nutzen: Machen die neuen Anforderungen es komplexer für die TTPs – oder auch für die Kunden/Nutzer? Welchen Einfluss kann das auf Multi-Banking haben? Und aus rechtlicher Sicht: wer überprüft die Konformität der Umsetzung der PSD2? Was passiert mit denen, die die 6-Monatsfrist nicht eingehalten und kein Testumfeld eingerichtet haben? Welchen Einfluss hat das auf den Entwicklermarkt?

Dies und mehr erfahrt ihr in der 36. Episode von PayTechTalk (bzw. der 201. Episode des Payment & Banking FinTech Podcasts).

Viel Spaß!

Weiterführende Informationen

 

Cover picture: Copyright © PayTechLaw

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.