PayTechTalk #69 – Regulatory Talk über Bereichsausnahmen & Sachbezug | 10 Jahre Prepaid Verband Deutschland

PayTechTalk #69 - 10 Jahre Prepaid Verband Deutschland | Sachbezug und Bereichsausnahmen | PayTechLaw

Für diese PayTechTalk-Episode habe ich gleich drei Gäste zu mir eingeladen: Stephan Heintz (Regional Director DACH bei epay), Frank Pillibeit (Country Director DACH bei SVS) und George Wyrwoll (Head of Corporate Communications and Government Affairs bei Sodexo). Gemeinsam sprechen wir über die zwei aktuellsten Themen der Prepaid-Branche: Sachbezug und Bereichsausnahmen. Unter anderem diskutieren wir dabei die Änderung des § 8 EStG, das BMF-Schreiben, die wichtige Rolle der Bereichsausnahmen für den Sachbezug, die Fallgruppen bei den Bereichsausnahmen, 2-Parteien vs. 3-Parteien-Systeme, die neuen EBA-Leitlinien sowie die Bedeutung und Umsetzung in der Praxis anhand der Beispiele von SVS, Sodexo und epay.

 

 

Weitere Informationen über Gäste der Episode

Über Stephan Heintz

Stephan Heintz von epay | PayTechTalkAls Regional Director DACH verantwortet Stephan Heintz die Organisationseinheiten Digital Media & Mobile, Prepaid Sales, Issuing und Payment bei Full-Service Payment Provider epay, a Euronet Worldwide Company, seit Oktober 2020. Diese Funktion übernahm er nach der Leitung des Geschäftsbereichs Issuing des Unternehmens als Senior Director Issuing. Vor seinem Einsatz bei epay führte Stephan Heintz als Managing Director die EZV Gesellschaft für Zahlungssysteme mbH, welche auf die Bereiche Bill Payment und Issuing spezialisiert war. Davor war er für Umsetzung und Entwicklung der Geschäftsmodelle bekannter Unternehmen in der FinTech- und Payment-Branche tätig.

LinkedIn Profil: Stephan Heintz

Xing Profil: Stephan Heintz

 

Über epay

epay zu Gast bei PayTechTalk | PayTechLawepay bietet als unabhängiger Full-Service Payment Provider seinen globalen Partnern mit nur einer Schnittstelle eine Plattform, die es ermöglicht, in der sich stetig ändernden Payment Journey jederzeit völlig flexibel zu bleiben. Unser Vertriebsnetz ist eines der am schnellsten wachsenden Netzwerke mit 748.000 Touchpoints sowie mehr als 1.000 innovativen Partnern in mehr als 60 Ländern. So verbinden wir Handel, Marken und Verbraucher mit skalierbaren Gift Card-, Prepaid-, Payment-, Issuing-, Acquiring- und Incentive-Lösungen über alle Kanäle und Grenzen hinweg und erzielen nachhaltig Umsatzsteigerung und Kundenbindung. epay ist die Digital Payment Unit der Euronet Worldwide, Inc. (NASDAQ: EEFT).

 

Über Frank Pillibeit

Frank Pillibeit zu Gast bei PayTechTalk | PayTechLawFrank Pillibeit, 48 Jahre alt. Seit 10 Jahren bin ich als Country Director DACH verantwortlich für das Geschäft von SVS in der DACH-Region. SVS betreibt Omni-Channel Geschenkarten-Programme für Handelsunternehmen.

Ich verfüge über umfangreiche Erfahrungen im bargeldlosen, kartengestützten Zahlungsverkehr, dessen Einführung ich in Deutschland quasi „von der Pike auf“ begleitet habe. Hier habe ich bereits für Acquirer, Issuer und Prozessoren in Deutschland sowie im europäischen Ausland gearbeitet. Meinen beruflichen Hintergrund habe ich als diplomierter Bankbetriebswirt im Bereich der Genossenschaftsbanken und der ING-Group erworben. Meine Hauptaufgabe bei SVS ist die Neukundengewinnung. Zielgruppe sind hier vor allem international operierende Handels- und Retailunternehmen.

LinkedIn-Profil: Frank Pillibeit

 

Über SVS

SVS bei PayTechTalk zu Gast | PayTechLawStored Value Solutions (SVS) ist der weltweit führende Anbieter von Omni-Channel Geschenkkarten-Programmen.

Wir helfen unseren Kunden, mehr Geschenkarten zur verkaufen, dadurch mehr Umsatz zu erzielen und gleichzeitig Neukunden zu gewinnen.  Als Pionier auf dem Markt sind wir ein vertrauenswürdiger Anbieter für viele führende Marken auf der ganzen Welt. Wir geben an unsere Kunden pro Jahr mehr als 800 Millionen Karten aus, processen 1,4 Milliarden Transaktionen und bieten unsere Services in mehr als 26 verschiedenen Sprachen und Währungen an. Einen besonderen Schwerpunkt legen wir auf digitale und mobile Lösungen sowie auf Maßnahmen zur Betrugsverhinderung (Fraud Protection).

SVS ist eine 100 %-ige Tochtergesellschaft von Fleetcor, dem weltgrößten Anbieter von Flottenkartenprogrammen. Fleetcor ist an der New Yorker Börse unter dem Kürzel FLT notiert.

 

Über George Wyrwoll

George Wyrwoll von Sodexo | PayTechTalkGeorge Wyrwoll, Unternehmenskommunikation und Regierungsbeziehungen, Sodexo.

George Wyrwoll ist auf betriebliche Mitarbeitermotivation spezialisiert und ein ausgewiesener Experte für die Steigerung der Lebensqualität mit Hilfe von betrieblichen Sozialleistungen und komplementären Gehaltsextras. Er berät Unternehmen im Hinblick auf diese Fragestellungen und erarbeitet darüber hinaus Leitlinien für die betriebliche Personalpolitik in Zeiten hybrider Arbeitsformen und des demographischen Wandels. Hier ist George Wyrwoll auch Ansprechpartner für Behörden und Wirtschaftsforschungsinstitute. Als Unternehmenssprecher verantwortet er die Interessenvertretung im Branchenverband PVD und die Öffentlichkeitsarbeit bei Sodexo.

LinkedIn-Profil: George Wyrwoll

 

Über Sodexo

Sodexo zu Gast bei PayTechTalk | PayTechLawSodexo ist Europas führender Anbieter von Incentives und Motivationslösungen für Firmen und Arbeitnehmer und beschäftigt in Deutschland rund 8.500 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Benefits and Rewards Services bietet Sodexo Verwaltungsprogramme und emittiert Gutscheine und Karten zur Mitarbeitermotivation, für betriebliche Sozialleistungen und Incentives und zur Förderung der Gesundheit der Beschäftigten: z. B. Benefits Pass Karte, Restaurantschecks, Einkaufs- und Tankgutscheine, Gesund Pass Online Fitness Portal.

Mehr als die Hälfte der DAX-Unternehmen in Deutschland und rund 15.000 kleine und mittelständische Unternehmen setzen Lösungen von Sodexo ein und vertrauen auf die Stärke von Sodexo als kompetenter Lösungspartner.

Mit seinen Lösungen erreicht Sodexo in Deutschland täglich mehr als 1 Mio. Menschen.

 

Über den PVD

PVD bei PayTechTalk zu Gast | PayTechLawDer 2011 gegründete Prepaid Verband Deutschland (PVD) e. V. ist eine Branchenvereinigung und Interessenvertretung der in Deutschland tätigen Prepaid-Industrie. Dazu gehören zum Beispiel Anbieter von Prepaid-Zahlungsmitteln (wie Banken und E-Geld-Institute), Processingunternehmen, Handelsunternehmen, die Gutscheinkarten herausgeben, Wallet-Anbieter, Kartenorganisationen, Anbieter von Loyalty-Systemen und Distributoren der Prepaid-Zahlungsprodukte im Handel.

Der Verband vertritt durch aktive Weiterentwicklung des Prepaid-Marktes die Interessen seiner Mitglieder, ist Ansprechpartner für Politik, Behörden sowie die Öffentlichkeit. Weiter ist er Herausgeber des halbjährlich erscheinenden Magazins „PVD News“ und veranstaltet den jährlich stattfindenden Prepaid Kongress in Berlin.

Derzeit sind über 20 Firmen Mitglied im PVD.

 

Cover picture: Copyright © PayTechLaw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like